Luftreinigungsgeräte in schwäbischen Schulen? Kretschmann bevorzugt Stoßlüften

Kretschmann: Luftreinigungsgeräte in Schulen “nicht möglich”

“Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hält den Einsatz von Luftreinigungsgeräten in Klassenzimmern für eine nicht umsetzbare Lösung im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Nach Auskunft des Kultusministeriums seien lediglich drei Prozent der Klassenzimmer im Land nicht belüftbar, sagte Kretschmann. In der Regel finde in diesen Räumen kein Unterricht statt. Stoßlüften werde von Experten als außerordentlich wirksam geschildert und sei das “Mittel der Wahl”. Dabei nehme die Temperatur um zwei bis drei Grad ab. Es sei gar nicht möglich, Filtergeräte in allen Klassenzimmern im Land flächendeckend einzusetzen. Gesundheitsminister Manfred Lucha (Grüne) betonte, von den 67.000 Klassen im Land befänden sich derzeit lediglich 137 in Quarantäne.”

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/coronavirus-liveblog-bw-100.html vom 03.11.2020/ 17:06 Uhr

Virenfänger für Klassenzimmer
Studien empfehlen Luftreiniger für Schulen

“Deshalb empfehlen wir den Schulen in diesem Winter den Einsatz von HEPA-Luftreinigern mit einem ausreichend hohen Luftdurchsatz.”
Joachim Curtius von der Arbeitsgruppe Experimentelle Atmosphärenforschung an der Goethe-Universität Frankfurt

Kultusminister kennen diese Sachlage

Eine Expertenanhörung der Kultusminister zum Lüftungskonzept in Schulen endete mit der Empfehlung, zumindest flankierend hochwertige Luftreinigungsgeräte in den Klassenzimmern einzusetzen. Bisher hat allerdings als einziges Bundesland nur Bayern darauf reagiert und 37 Millionen Euro für Kohlendioxid-Ampeln und Luftfilter in Schulen bereitgestellt.

Beide Zitate von

https://www.swr.de/wissen/luftreiniger-fuer-schulen-100.html, 07.10.2020, Anja Braun 

 

filtergeraete

 

One thought on “Luftreinigungsgeräte in schwäbischen Schulen? Kretschmann bevorzugt Stoßlüften

  1. … geht doch.

    https://www.stuttgart.de/service/aktuelle-meldungen/november-2020/corona-stadt-testet-luftreinigungsgeraete-an-neun-stuttgarter-schulen.php

    12.11.2020 Aktuelle Meldung
    Stadt testet Luftreinigungsgeräte an Schulen

    Die Landeshauptstadt Stuttgart will das Infektionsrisiko an Schulen weiter senken. Ergänzend zu den geltenden Hygieneregeln wird das städtische Schulverwaltungsamt ab Dezember Luftreinigungsgeräte in ausgewählten Klassenzimmern, die nicht optimal gelüftet werden können, einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.