Textmaskierungswerkzeug zur Bilderrettung

Neulich war es mir auf einem Konzert nicht möglich, die ganze Bühne zu fotografieren- im Vordergrund blieben die Köpfe der Leute, die vor mir saßen. Dadurch bekam man jedoch auch etwas von der Stimmung mit, so dass ich nicht nur unglücklich darüber war. Allerdings wollte ich den Platz sinnvoll nutzen.

Wie?

Die Gruppennamen kamen jeweils per Textmarkierungswerkzeug in den vorderen dunklen Bereich.

Also los:


Nun wählt man das (horizontale) Textmarkierungswerkzeug und die gewünschte Schriftart und -größe aus und platziert seinen Text im Bild, und zwar an einer hellen bunten Stelle (dabei wird das Bild rot, denn zunächst ist alles maskiert).

Dann folgt ein Klick auf das Auswahl-Rechteck, damit die Auswahl zu sehen ist.

Die Auswahl kann man nun noch etwas verschieben und erstellt dann eine Ebene durch Kopie

(Ebene > Ebene neu > Ebene durch Kopie).

Diese neue Ebene mit dem Text wird nach vorn (unten) verschoben und weiter bearbeitet-

z.B. mit Fülloptionen > Schein nach außen


Dies ist eine einfache Möglichkeit, das Textmaskierungswerkzeug einzusetzen.
Mit Kanälen, Beleuchtungsarten etc. macht’s dann richtig Spaß. Ein andermal…

… oder bis dahin so:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.