Blog Adventskalender 2018 – 5.Söckchen – Sinterklaas und der Zwarte Piet

05 Blogger Adventskalender SockeSinterklaas und der Zwarte Piet („Schwarzer Peter“ auf Niederländisch) kommen am 5. Dezember in den Niederlanden, am 6. Dezember in Belgien zu den Kindern. Sie reisen per Dampfschiff etwa 3 Wochen vorm eigentlichen Feiertag an, und immer organisiert eine andere Stadt die Hauptankunft. In diesem Jahr fand die zentrale Auftaktfeier nördlich von Amsterdam, in Zaandam, statt. Eigentlich schön.

Denn auch der heftige Kampf um den Nikolaus und seinen schwarzen Helfer ging, wie in jedem Jahr, weiter. Während die Kinder sich die Gesichtsfarbe von Piet damit erklären, dass er beim Rutschen durch den Schornstein Kohle abbekommen hat, sehen andere im Blackfacing ganz klar ein rassistisches Symbol.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/niederlande-proteste-beim-einzug-von-nikolaus-und-zwarte-piet-a-1239030.html

Die Uno will das niederländische „Sinterklaas“-Fest wegen Rassismus verbieten
http://www.paradisi.de/Freizeit_und_Erholung/Gesellschaft/Intoleranz/News/96507.php

„Der Nikolaus winkt, die Nazis jubeln“
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-11/niederlande-zwarte-piet-nikolaus-integration  usw. usw.

Tja. Was soll man denken? Was meint Ihr? Zu den geschichtlichen Hintergründen dieses Brauchs weiß ich einfach nix – warum ist Piet zwart?-, dass die Niederlande eine der bedeutendsten Kolonialmächte der Welt waren, ist bekannt, und natürlich sollte man alle und jeden sensibel für Rassismus machen. Wäre es also angebracht, dafür auch diese Tradition in die Tonne zu kicken?

2 Filme gibt’s (neben vielen anderen) zum Sinterklaasfest, die sicher ganz beliebt sind:

Trailer zum Kinderfilm Ein Pferd für Winky (Originaltitel: Het paard van Sinterklaas)

Benni, der Lausebengel (Originaltitel: Bennie Stout)

Ich wünsche Euch noch eine schöne Adventszeit!

Die nächste Überraschung sitzt bei blog.adelhaid.de oder selbstexperiment.de oder ostwestf4le.de.

Auch die letzten 9 Söckchen hängen noch:
2009 https://www.christiane-klein.com/?p=1030
2010 https://www.christiane-klein.com/?p=3137
2011 https://www.christiane-klein.com/?p=4358
2012 https://www.christiane-klein.com/?p=5574
2013 https://www.christiane-klein.com/?p=7070
2014 https://www.christiane-klein.com/?p=8042
2015 https://www.christiane-klein.com/?p=8514
2016 https://www.christiane-klein.com/?p=9450
2017 https://www.christiane-klein.com/?p=10357

7 thoughts on “Blog Adventskalender 2018 – 5.Söckchen – Sinterklaas und der Zwarte Piet

  1. Tja, ja… der Zwarte Piet. Davon las ich auch vor ein paar Jahren einmal und konnte nur noch den Kopf schütteln. Es ist eine lange Tradition, alles was jahrelang gut und jetzt auf einmal ist es rassistisch und politisch nicht korrekt?
    Klar sollte man bei Rassismus aufpassen, aber das hier hatte doch nie einen solchen Hintergrund. Ich finde solche Entwicklungen schade…
    Danke jedenfalls für das interessante Thema in deinem Adventsöckchen und weiterhin eine angenehme Vorweihnachtszeit!

  2. Ich sehe das ähnlich wie Alex. Ich denke, wir haben ganz andere Probleme mit Rassismus, die nicht durch das Verbot von zum Beispiel den „Zwarten Piet“ gelöst werden.

    Ich wünsche dir eine schöne (Vor-) Weihnachtszeit!

  3. Ich stimme mit Alex & Stephan überein. Man sollte das aus anderem Blickwinkel betracht, vielleicht reicht ein rationaler Vergleich: Ein Chef ist nur so gut wie seine Angestellten/Arbeiter. Und ohne diese ist seine Person vielleicht immer noch ein Chef, einer für sich alleine, aber sicherlich wäre sein Geschäft dann ein anderes. Und deswegen sollte so bleiben. Wir haben den Knecht Ruprecht und die Amis sollen ihre Weihnachtsmann mit seinen Wichteln haben. Ein Geschenkebringer braucht eben seine Helferchen.
    Danke für den dazu passenden Filmtipp, der kommt auf meine imaginäre Feiertags-Anschau-Liste.

  4. Moin Moin,
    toller Beitrag. WIR! ziehen im Januar für ein paar Jahre in die Niederlande und dann wird dort alles quasi LIVE vor der Haustür erlebt.

    Heute war er bei uns auf der Arbeit. Arbeite zur Zeit ja in Belgien. Und das war schon richtig cool. Und ja, er war mit schwarzem/verrustem Gesicht zugegen.

    Aber jeder sieht das halt etwas anders.

  5. Das wird doch viel zu hoch aufgehängt, genauso wie Mohren, Negerkuss und so weiter. Vielleicht ist Piet deswegen schwarz, weil er auf dem Land oder im Bergwerk schuftet und zum gemeinen Volk gehört. Als dreckig ist und sonnenverbrannt. Im Gegensatz zu dem vornehmen Bischof aus edlen Kreisen, die kaum Sonne abbekommen haben.
    LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.