Dalai Lama – Deutscher Medienpreis 2008

Der Dalai Lama erhält am 10. Februar 2009 den Deutschen Medienpreis 2008. Roland Koch wird die Laudatio halten.

Am Dienstag wird in Baden-Baden der Dalai Lama mit dem Deutschen Medienpreis 2008 geehrt. Die Auszeichnung erhält das geistliche Oberhaupt der Tibeter zum Gedenken an den 50. Jahrestag seiner Vertreibung aus Tibet. Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) wird am Abend die Laudatio halten, der dem Dalai Lama seit einigen Jahren freundschaftlich verbunden ist.

dalai_lama
Der Dalai Lama erhält am 10. Februar 2009 den Deutschen Medienpreis

Die Jury begründete ihre Entscheidung damit, dass der Medienpreis in diesem Jahr an eine herausragende Persönlichkeit der Zeitgeschichte gehe. Die eindringliche Botschaft des Buddhisten, aber auch seine entwaffnende Fröhlichkeit, seien zu einer Kraft des Guten jenseits kultureller oder religiöser Differenzen in der Weltpolitik geworden.

Bereits seit 1992 wird der Deutsche Medienpreis jedes Jahr von Media Control vergeben. Die Preisträger werden von mehreren Chefredakteuren gewählt. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderen Francois Mitterrand, Kofi Annan, Yitzhak Rabin, Bill Clinton, Nelson Mandela, und Gerhard Schröder. Die früheren Tennis-Stars Steffi Graf und Andre Agassi waren im vergangenen Jahr für ihr soziales Engagement für Kinder ausgezeichnet worden.(ddp/sh)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.